So leben meine Schweine . . .

Anfang 2014 sind wir umgezogen, die Schweine haben vorübergehend ein neues Domizil bezogen
Teil der Vorübergehenden Unterkunft / Sauen 2014
Teil der Vorübergehenden Unterkunft / Sauen 2014

Haltung bis Dez. 2013

• Einblicke in unsere Haltung •

 

Um euch einen kleinen Vorgeschmack auf das zu geben, was euch bei uns erwartet.

 

Unsere Meerschweinchen leben ganzjährig in Außen- und Kaltstallhaltung.

Sie leben in, nach Geschlechtern getrennten, Gruppen.

 

Auch (Zucht-)Böcke möchten nicht alleine sein!

Keines unserer Böckchen sitzt in Einzelhaft.

Wenn sie nicht zum Decken bei einer Sau sitzen, sind sie im großen Bockauslauf oder in einer Kleingruppe mit anderen Böckchen (wenn es im Bockauslauf mal nicht klappen sollte - was nur selten der Fall ist, bei z.B. nicht sozialisierten Notschweinchen).

 

Die Jungböcke ziehen mit Anbruch der Geschlechtsreife in den Bockauslauf, die Sauen verbleiben mit Mutter im Sauenauslauf.

 

 

• Unsere Fütterung

 

Heu

 

• dient dem Zahnabrieb

• macht satt

• entspannt ;)

 

Hauptbestandteil der täglichen Fütterung ist das Heu zur freien Verfügung. Wir bekommen unser Heu frisch vom Bauern, hier sind schon diverse Kräuter, Blumen und Blätter enthalten. Weiterhin reichen wir nach Bedarf Kräuter (getrocknet und auch frisch) zusätzlich.

 

Äste (und Laub)

 

• dienen dem Zahnabrieb

• und der Dreckproduktion (sprich Beschäftigung) ;)

 

Zum Zahnabrieb und als Grünfutter erhalten unsere Tiere regelmäßig Äste mit Laubwerk (frisch und getrocknet) von verschienden Bäumen.

Im Sommer hauptsächlich Haselnuss, Ahorn und Obstbäume wie Apfel und Birne.

Im Winter eher Nadelhölzer wie Tanne und Fichte.

 

Natürlich sind alle Bäume nicht gespritzt!

 

Trockenfutter

 

Wir füttern unsere Meerschweinchen nicht mit Trockenfutter. Im Winter bekommen sie ergänzend - um Fettpolster anzulegen - Haferflocken zur freien Verfügung, dass sind ca. 500 gr pro Gruppe / Tag.

 

Gras und Wiesenkräuter

 

Stehen nach Möglichkeit das ganze Jahr über zur Verfügung. Leider sind unsere Ausläufe nicht mehr bewachsen, so bekommen die Tiere immer frisch geschnittenes / gesammeltes.

 

Gemüse und Obst

 

Je nach Angebot (richtet sich nach der Jahreszeit) erhalten unsere Schweine täglich frisches Obst und/oder Gemüse.

Als Grundgemüse füttern wir Möhren (fast täglich), da sie gute Energielieferanten sind (v.a. über einen längeren Zeitraum) und verschiedene Spurenelemente und Vitamine enthalten.

Finden aber verstärkt im Winter Einsatz.

 

Allerdings ist sie bei Fütterung in Masse ein ziemlicher Dickmacher, daher bitte vorsicht (; ...wir wollen ja keine Mopsschweine.

 

Sie wird, v.a. im Winter, fast täglich, züsätzlich zu anderem Gemüse und Obst gefüttert.

 

Eine ausführliche Liste was und wie viel die Schweinchen fressen dürfen, findet ihr hier:

Futterlisten Diebrain.de

 

 

Flüssigkeitsaufnahme

 

Unseren Tieren stehen in allen Gehegen Wassertränken (Nippeltränken) und Wassernäpfe zur Verfügung - kennen somit beides.

 

Die Näpfe sind den Tränken aber auf jeden Fall vorzuziehen.

Näpfe sind leichter zu reinigen und gewährleisten eine natürliche Kopf- und Körperhaltung beim Trinken (einige Tiere bevorzugen trotzdem die Tränken).

Das Wasser wird, je nach Verschmutzung, mehrmals täglich gewechselt.

 

Jetzt einige Impressionen . . .

Zuerst unseren neuen Ausläufe für alle unsere Schweinchen. Endlich habe ich die neuen Ausläufe Einzugsbereit fertig, bin aber immernoch am Rücken und Basteln ;)

 

Bockauslauf •

 

Das neue, große Auslaufgehege der Böcke hat eine Größe von 16 qm². Es ist teilweise überdacht und mit Mutterboden sowie Rindenmulch.

 

Die Jungs haben, neben den kleinen Häusschen, ein großes isoliertes Schutzhaus. Unter dem Brett der zweiten Etage befinden sich abgetrennte Buchten - so können die Jungs entscheiden, ob sie sich zu einem andern legen oder ein eigenes "Zimmer" beziehen.

• Sauenauslauf •

 

Der neue Auslauf unserer Mädels ist 22 qm² groß und auch teilweise überdacht, ebenfalls mit Rindenmulch und Mutterboden.

 

Auch die Damen haben ein großes isoliertes Schutzhaus mit zwei Etagen.

Am besten nicht so auf die Unordnung auf den Hütten achten ;D - das stört die Schweine zum Glück nicht. So hab ich noch Zeit ein bisschen aufzuräumen. . .

• Deckboxen •

 

Aktuell stehen mir sieben Deckboxen in der Größe 2,0 m x 0,7 m und drei in der Größe 1,7m x 0,7m zur Verfügung .

Die größeren bieten Platz für einen Bock und max. zwei Sauen, die kleineren für einen Bock und eine Sau.

 

Mehr als zwei der großen Deckboxen sind aber eigentlich nie in Benutzung, so das die anderen für Quarantäne o.ä. genutzt werden können.

 

 

03. September 2017

 

 

 

Aktualisiert:

 

Abgabe

 

 

 

>Kontakt<